Retrospect, Inc. kündigt neue Versionen für Windows und Mac an

Inkrementelles Block-Level-Backup erhöht Speichereffizienz und spart Ressourcen

PLEASANTON, Calif.—4. März 2014—Retrospect®, Inc. hat heute neue Versionen der Retrospect Backup & Recovery Software für Microsoft® Windows® und Apple® Mac® OS X®. Retrospect 9 für Windows und Retrospect 11 für Mac beinhalten beide die Inkrementelle Block-Level-Backup-Technologie für kleinere, schnellere Backups, ein neues Dashboard auf hoher Ebene und detaillierte Email-Berichte. Retrospect 9 für Windows bietet auch verbesserte Desaster Recovery und Wiederherstellung bei abweichender Hardware.

Das Inkrementelle Block-Level-Backup bietet Kunden eine signifikante Leistungssteigerung, indem es die Funktion hinzufügt, nur die Teile einer Datei zu sichern, die sich verändert haben —und liefert damit eine leistungsstarke ergänzende Option zur traditioniellen Sicherung auf Dateiebene. Viele datenintensive Anwendungen wie Microsoft Outlook® und Microsoft Exchange® speichern ihre Daten in einer einzigen großen Datei, die sich kontinuierlich in kleinen Schritten verändert. Mit dem Inkrementellen Block-Level-Backup lokalisiert Retrospect die Veränderungen an einer Datei und sichert nur diese Blöcke, was das Backup beschleunigt und weit weniger Speicherplatz benötigt. Diese eingesparte Zeit und Speicherplatz können genutzt werden, um zusätzliche Systeme zu sichern, Spielraum für zukünftiges Wachstum zu lassen oder wichtige Daten öfter zu sichern.

Retrospects neues Dashboard ist ein wertvolles Produktivitätswerkzeug, das Kunden einen umfassenden Überblick ihrer gegenwärtigen Backup-Umgebung gibt, mit einer wöchentlichen Zusammenfassung und einer Visualisierung kürzlicher Backups. Kunden können schnell sehen, welche Computer nicht geschützt sind, die Computer identifizieren, die die meisten Daten sichern und deren Speichernutzung auswerten, was Zeit spart und vollständige Datensicherheit gewährleistet.

Verbesserte Email-Berichterstattung liefert eine Fülle an Daten über jedes Backup. Das Betriebslog ist jetzt in den Berichten enthalten, um den Kunden kompletten Einblick in den Verlauf jedes Backups zu geben. Mit diesen detaillierten Logs können Kunden ihre Backups von jedem beliebigen Gerät aus überwachen und Emails basierend auf Fehlern oder Warnungen filtern, um Probleme einzugrenzen, sobald sie auftreten.

„Wir versprechen uns sehr viel von diesen neuen Funktionen, die unseren Kunden ein vollständiges Ökosystem zur Datensicherung bieten.” sagte David Lee, Retrospects Director of Worldwide Product Management. “Kleinere Organisationen stehen vor der konstanten Herausforderung, eine umfassende, plattformübergreifende Datensicherheitslösung zu brauchen, die vollständige On- und Off-Site Datensicherheit, Archivierung und Duplikation bietet. Es gibt heute so viele unvollständige Optionen auf dem Markt, dass es sehr verwirrend sein kann. Die letzten 30 Jahre über haben wir Retrospect für kleine und mittelgroße Unternehmen immer weiter entwickelt und unsere bewährte Technologie verfeinert und verbessert, sodass unsere Kunden darauf vertrauen können, dass ihre Daten vollständig geschützt sind - jetzt und in Zukunft.”

Weitere Verbesserungen

Retrospect 9 für Windows beinhaltet einen verbesserten Desaster-Recovery-Workflow für vollständige Kompabilität mit Windows XP® bis Windows 8.1® und Windows Server 2012 R2® und volle Unterstützung für 64-Bit-Maschinen und Treiber. Darüber hinaus beinhaltet Retrospect’s Dissimilar Hardware Restore für Windows auch vollständige Unterstützung für Windows 8.1® und Windows 2012 R2® und 64-Bit Betriebssysteme und Treiber.

Preis und Verfügbarkeit

Retrospect 9 für Windows und Retrospect 11 für Mac sind ab sofort über Retrospect-Vertriebspartner oder unter www.retrospect.com als elektronischer Download verfügbar. Die Boxversion wird Ende März bei Vertriebspartnern verfügbar sein. Retrospect ist in 6 Sprachen erhältlich: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Japanisch.

Der Preis für Retrospect reicht von 119€ für Retrospect Desktop, welches einen einzelnen, Nicht-Server-Computer und bis zu fünf zusätzliche, über ein Netwerk verbundene Computer schützt, bis zu 1.669€ für Retrospect Multi Server, welches so viele Mac, Windows, und Linux-Server und PCs schützt wie Ihre Bandbreite und Speicherkapazität erlauben. Upgrades kosten zwischen 69€ und 999€$. (Alle oben genannten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen in EUR.) Für eine vollständige Auflistung der Preise für neue Produkte und Upgrades, besuchen Sie bitte retrospect.com.

Kostenlose Upgrade-Periode: Privatpersonen und Organisationen, die am oder nach dem 1. Februar 2014 eine Retrospect-Lizenz erworben haben, erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung, dass sie für ein kostenloses Upgrade auf die aktuellste Retrospect-Version qualifiziert sind.

Über Retrospect

Retrospect Backup- und Wiederherstellungssoftware bietet kleinen und mittelgroßen Unternehmen die Zuverlässigkeit, Einfachheit der Nutzung, Power und Flexibilität, die benötigt werden, um kritische Daten auf Netzwerken mit unterschiedlichen Plattformen zu schützen. Retrospect bietet lokale und Offsite-Backups, präzise, zeitpunktgenaue Wiederherstellungen, Deduplizierung auf Datei-Ebene, iOS-Fernverwaltung von mehreren Backup-Servern, vom Endnutzer initiierte Wiederherstellungen und einen in der Branche führenden Kundensupport. Mit mehr als zwei Jahrzehnten praxiserprobter Expertise und Millionen von Nutzern weltweit erfüllt Retrospect die Bedürfnisse von Organisationen, die den höchsten Level an Wiederherstellbarkeit benötigen.

Über Retrospect, Inc.

Retrospect, Inc. entwickelt plattformübergreifende Backup- und Wiederherstellungssoftware, die dazu designt wurde, den Bedürfnissen von Fachleuten und kleinen bis mittelgroßen Unternehmen gerecht zu werden, welche präzise, verlässliche Wiederherstellungen sowie den bestmöglichen Kundensupport benötigen. Für zusätzliche Informationen besuchen Sie bitte retrospect.com.

Retrospect ist eine eingetragene Handelsmarke von Retrospect, Inc. Alle anderen Handelsmarken befinden sich im Besitz der eingetragenen Eigentümer.

 

Unternehmenskontakt

Kristin Goedert, Direktor Weltweites Marketing und Kommunikation
Director, Worldwide Marketing
pr@retrospect.com