Retrospect kündigt die Veröffentlichung von Retrospect Backup 17 und Retrospect Virtual 2020 an

Dank der nahtlosen Integration in der Retrospect Management Console vereinfacht die Retrospect Datenschutz-Suite das unternehmensweite Onboarding.

Walnut Creek, Kalifornien — 3. März 2020 — Retrospect, eine StorCentric-Tochtergesellschaft, die zu den führenden Anbietern im Segment der Datensicherung für Unternehmen zählt, kündigte heute die Veröffentlichung von Retrospect Backup 17, Retrospect Virtual 2020 sowie von Updates für die Retrospect Management Console an. Die Retrospect-Produktsuite ist jetzt in den gehosteten Verwaltungsdienst integriert, um das automatische Onboarding von physischen und virtuellen Backup-Instanzen zu ermöglichen für eine schnelle Bereitstellung im gesamten Unternehmen.

IT-Administratoren sind auf optimierte Workflows bei der Bereitstellung von Diensten und Support innerhalb ihrer Organisation angewiesen. Dank des automatischen Onboardings können Administratoren eine einzige URL für das gesamte Unternehmen freischalten, über die jeder Mitarbeiter den Client für seine Plattform herunterladen kann. Dieser ist dann bereits mit einem öffentlichen Schlüssel für die Authentifizierung versehen. Es werden keine Benutzer-Passwörter benötigt und Retrospect Backup 17 wird automatisch die neuen Clients hinzufügen und sie mithilfe der ProactiveAI schützen.

Mit Retrospect Virtual 2020 können Unternehmen ihre physische und virtuelle Backup-Infrastruktur über ein einziges Display in der Retrospect Management Console überwachen. Retrospect Virtual 2020 ist jetzt in den gehosteten Dienst integriert, damit es einen Ort gibt, über den jeder geschützte Rechner eingesehen werden kann.

„Es gibt verschiedenste Ursachen für Datenverluste in Unternehmen, darunter Ransomware, Unfälle und Katastrophen“, sagte Mihir Shah, CEO von StorCentric, der Muttergesellschaft von Retrospect. „Retrospect ermöglicht es jedem Unternehmen, die gesamte Infrastruktur zu sichern und eine Datei oder ein System von einem bestimmten Speicherzeitpunkt wiederherzustellen – egal, ob dieser Tage, Monate oder Jahre zurückliegt. Die Verbreitung von Ransomware sorgt dafür, dass Unternehmen eine Datensicherungsstrategie erfordern, sowohl mit Backups vor Ort für eine schnelle Wiederherstellung sowie an einem externen Standort. Mit Retrospect ist all das nur einen Klick entfernt.“

Retrospect Backup 17

Neben dem automatischen Onboarding verfügt Retrospect Backup 17 über eine Vielzahl neuer Funktionen:

  • 10x schnellere ProactiveAI – die ProactiveAI wurde optimiert, um viel mehr Quellen mit unterschiedlichen Speicherprofilen zu verarbeiten. Kunden mit Endgeräten, die zu verschiedenen Zeiten offline sind, werden eine 10-fache Leistungssteigerung hinsichtlich der Geschwindigkeit erfahren, mit der Retrospect Backup den nächsten verfügbaren Computer findet.
  • Preflight-Wiederherstellung – Datensicherungsstrategien in großem Maßstab, bei denen auf hochgradig optimierte Speicherkonfigurationen wie Hunderte Tapes oder Amazon Glacier gesetzt wird, erfordern eine Preflight-Funktionalität, um einen schnellen Arbeitsablauf zu gewährleisten. Retrospect ermöglicht jetzt den Export einer Preflight-Zusammenfassung einschließlich der Sicherungsdateien und Tape-Informationen.
  • Nexsan-Zertifizierung – Retrospect Backup 17 ist jetzt zertifiziert für die E-Series- und Unity-Speichergeräte von Nexsan.
  • Retrospect Virtual 2020

    Ebenfalls enthalten in Retrospect Virtual 2020:

    • 50 % schnellere Performance – Retrospect Virtual 2020 ist jetzt bis zu 50 % schneller bei der Datensicherung.
    • Unterstützung der Wasabi Cloud – Retrospect Virtual 2020 unterstützt die Wasabi Cloud als Speicherziel.
    • Unterstützung von Backblaze B2 – Retrospect Virtual 2020 unterstützt Backblaze B2 als Speicherziel.
    • Aktualisierte Linux-Unterstützung – Retrospect Virtual 2020 unterstützt Ubuntu 19.04 und Red Hat Enterprise Linux 8.
    • Flexible Lizenzierung – Retrospect Virtual 2020 unterstützt eine flexible VM-Lizenzierung. Kunden können eine Socket- oder Gastlizenz für VMware oder Hyper-V verwenden.

    Verfügbarkeit

    Retrospect Backup 17 für Windows und Mac und Retrospect Virtual 2020 ist ab sofort verfügbar. Diese Versionen sind kostenlose Updates für Kunden mit aktuellen qualifizierten jährlichen Support- und Wartungsverträgen. Sie können ab sofort von Ihrem bevorzugten Wiederverkäufer oder retrospect.com als elektronischer Download erworben werden. Retrospect ist in 6 Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Japanisch.

    Der Preis für Retrospect reicht von 49 US-Dollar für Retrospect Solo (zum Schutz eines einzelnen Nicht-Server-Computers) bis zu 4.299 US-Dollar für Retrospect Multi Server Premium, der so viele Mac-, Windows- und Linux-Server und -PCs schützt, wie es Ihre Bandbreite und Speicherkapazität zulässt. Upgrades reichen von 29 $ bis 2.699 $. (Alle oben genannten Preise verstehen sich als UVP in USD.) Für die Bildungs-, Regierungs- und Non-Profit-Einstellungen sind Sonderpreise verfügbar. Eine vollständige Liste der Preise für neue Produkte und Upgrade-Produkte finden Sie unter retrospect.com.

    Über Retrospect

    Retrospect sichert 100 Petabyte in mehr als 50.000 Privathaushalten und Unternehmen aus über 100 Ländern und bietet mit Retrospect Backup und Retrospect Virtual verlässliche Backup- und Wiederherstellungstools für Profi-Anwender und KMUs an, die physische Server und Endgeräte, virtuelle Umgebungen sowie Geschäftsanwendungen abdecken. Mit drei Jahrzehnten an praxisbewährter Expertise erfüllt Retrospect die Bedürfnisse von Organisationen, die ein Höchstmaß an Wiederherstellbarkeit erfordern. Retrospect ist ein stolzes Mitglied der StorCentric-Markenfamilie. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.retrospect.com.

    Über StorCentric

    StorCentric bietet erstklassige und preisgekrönte Speicherlösungen an. Über die Unternehmenseinheiten von Drobo, Nexsan, Retrospect und Vexata hinweg hat das Unternehmen über 1 Millionen Speicherlösungen ausgeliefert und über 100 Auszeichnungen für technologische Innovation und herausragende Servicequalität erhalten. Die Innovationen von StorCentric sind auf den Kunden und seine spezifischen Datenanforderungen ausgerichtet und liefern hochwertige Lösungen mit beispielloser Flexibilität, Datensicherung, Performance und Erweiterungsmöglichkeit. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.storcentric.com.

     

    Unternehmenskontakt

    Touchdown, PR for StorCentric

    Taylor Hixson

    StorCentric@TouchdownPR.com

    +1 (512) 373 8500

    +44 (0)1252 717040