Management Console - How to Use Shared Scripts

Top Articles


Management console

Die Retrospect Management Console unterstützt die Massenbereitstellung von Skripts über den Workflow für freigegebene Skripts. Mit Shared Scripts können IT-Administratoren oder -Partner einen Satz Retrospect Backup 16-Engines mit einem gemeinsamen ProactiveAI-Script auf ein einzelnes Cloud-Ziel aktualisieren. Siehe die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung.


Bereitstellen eines freigegebenen Skripts

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Retrospect Verwaltungskonsole Konto an und klicken Sie auf "Einstellungen", um auf Ihr Konto oben rechts auf dem Bildschirm zuzugreifen.

    Management console dashboard

  2. Klicken Sie auf "Skripte". Sie sehen eine Liste der gemeinsam genutzten Skripts mit einer Zusammenfassung der einzelnen, einschließlich der Bereitstellungen.

    Management console shared scripts 0 view

  3. Klicken Sie auf "Neues freigegebenes Skript". Sie können auswählen, welche Quellcontainer Sie einschließen möchten, welches Cloud-Ziel und welcher Zeitplan.

    Management console shared scripts 1 create

  4. Für das "Ziel" können Sie zwischen Amazon S3-kompatiblen Providern und B2 wählen. Geben Sie für ein B2-Cloud-Ziel den Bucket-Namen ein. Verwenden Sie für einen Amazon S3-kompatiblen Anbieter die gesamte URL mit dem Bucket-Namen.

    Management console shared scripts 2 destinations

  5. Wählen Sie nach dem Speichern des Skripts die Bereitstellungsoptionen für dieses Skript aus. Wählen Sie die Engines aus, für die Sie dieses Shared Script bereitstellen möchten, und klicken Sie auf "Speichern". Das Skript wird dann für diese Engines bereitgestellt.

    Management console shared scripts 3 deployment

  6. Alle Shared Scripts verwenden die AES-256-Verschlüsselung. Sie finden den Verschlüsselungsschlüssel auf der Registerkarte "Bereitstellungen" unter "Sicherheitscode". Jeder Sicherungssatz wird als 'Zielname-Engine-Name' bezeichnet, um sicherzustellen, dass die separaten Speichergruppen nicht denselben Zielpfad verwenden.

Unter der Haube

Retrospect Backup-Engines wenden sich alle 60 Sekunden an die Retrospect Management Console, um Statusaktualisierungen in Echtzeit bereitzustellen und Verwaltungsanweisungen abzurufen. Die Retrospect Management Console initiiert oder hält keine aktive Verbindung zu den Engines.

Funktionssatz

Beachten Sie, dass die Bereitstellungsoptionen ab dem 5. März 2019 auf ProactiveAI-Skripts mit Standard-Quellcontainern ("Alle Quellen", "Alle lokalen", "Alle Clients", "Alle Netzwerke", "Alle E-Mails") und Cloud-Ziele mit beschränkt sind einfache Planungsoptionen Unterstützung für lokale Quellen, lokale Ziele einschließlich Festplatte, geplante Skripts und umfangreichere Planungsoptionen werden in Kürze verfügbar sein.

Lizenzen wiederverwenden

Die Verwendung derselben Lizenz für mehrere Engines hat unerwartete Auswirkungen auf Retrospect Management Console, einschließlich des Hin- und Herwechselns von Daten zwischen Computern und der Bereitstellung von Skripts auf beiden Computern.

Servername

Wenn Sie ein Skript mit einem Cloud-Ziel auf einem Computer bereitgestellt haben, können Sie den Namen des Sicherungsservers nicht ändern, da er als Teil des Pfads im Cloud-Ziel verwendet wird.


Last Update: 22. März 2019