Server-Add-on für VMware Host

Retrospect schützt jetzt die Daten auf von VMware gehosteten Computern und ermöglicht Benutzern, der Volume-Datenbank von Retrospect ESX- und Virtual Center-Servern hinzuzufügen. Sie können die Daten auf jedem unterstützten Windows-Gast mit NTFS- oder FAT/FAT32-Dateisystem-Volumes schützen.

Wählen Sie einzelne virtuelle Maschinen für sofortige oder geplante Backups, indem Sie nur die erforderlichen Anmeldeinformationen eingeben und einen Backup-Plan erstellen. Es können alle unterstützten virtuellen Maschinen geschützt werden, die dem VM Container bei Ausführung des Backups hinzugefügt wurden.

Retrospect verwendet das VDDK 5.0, das mit den folgenden VMware-Plattformprodukten funktioniert:

  • ESX/ESXi Versionen: 4.1 und 5.0
  • vCenter Server Versionen: 5.0

VMware-Tools müssen in jedem zu schützenden Gastbetriebssystem installiert und auf dem neuesten Stand sein.

Hinweis: Retrospect kann keinen Schutz für das Windows-Betriebssystem und die angegebenen Dateisysteme bieten, die vom Windows-Betriebssystem unterstützt werden, der über die Beschränkungen der VMware-Unterstützung hinausgeht. Besuchen Sie diesbezüglich Support-Site von VMware, auf der Sie eine vollständige und aktuelle Liste der Plattformprodukte und unterstützten Betriebssysteme erhalten: http://www.vmware.com/support/developer/vddk/VDDK-500-ReleaseNotes.html.

So erstellen Sie ein Backup der virtuellen Rechner von VMware

  1. Klicken Sie in der Retrospect-Konsole auf Einstellung > Volumes.
  2. Fenster "Volume-Datenbank"
  3. Doppelklicken Sie in der Liste der Volumes auf Virtuelle Maschinen oder wählen Sie die Schaltfläche Virtuelle Maschinen.
  4. Fenster "VMware-Verbindung konfigurieren"
  5. Klicken Sie auf Hinzufügen Host-Computer..., um eine VMware-Verbindung zu konfigurieren.

    Dieses Dialogfeld ist das Steuerungsfenster für Ihre VMware-Verbindungen, in dem Sie Backups der virtuellen Rechner von vSphere- oder ESX/ESXi-Hosts oder Virtual Center Server erstellen können.

  6. Dialogfeld "VMware-Verbindungsdaten"
  7. Klicken Sie auf Hinzufügen...
  8. Fenster "VMware-Verbindung konfigurieren"
  9. Geben Sie die Anmeldeinformationen für den gewünschten Host in das leere Feld ein und klicken Sie anschließend auf OK.

    Der Host sollte jetzt in der Host-Manager-Liste angezeigt werden.

    Fenster 1 "VMware-Verbindung konfigurieren"
  10. Fügen Sie einen weiteren Host hinzu, indem Sie auf Hinzufügen... klicken, oder klicken Sie zum Fortfahren auf OK.

    Verwenden Sie in diesem Dialogfeld die Schaltfläche Ändern, um die Anmeldeinformationen für den hinzugefügten Host zu ändern.

  11. Klicken Sie auf "OK" geklickt und anschließend auf Öffnen, um die Gastcomputer auf dem Host anzuzeigen.
  12. Hinzufügen einer VM-Volume-Liste
  13. Wählen Sie die virtuellen Windows-Computer aus, die Sie im VM-Container anzeigen möchten, und klicken Sie auf "Hinzufügen".

    Der VM-Container listet jetzt die hinzugefügten Gastcomputer auf, die gesichert werden können.

  14. Fenster "Volume-Datenbank" mit VMware-Gast

Wiederherstellen von VMware-Backups

VMware-Backups bieten die Möglichkeit, einzelne Dateien auf einem lokalen Volume oder einem beliebigen physischen oder virtuellen Computer wiederherzustellen, auf dem die Retrospect-Client-Software ausgeführt wird. Wenn Sie eine Wiederherstellung auf einem Retrospect-Client ausführen, der auf einem Gast-Betriebssystem ausgeführt wird, muss die VM laufen, damit Retrospect die Daten wiederherstellen kann. Die Notfall-Wiederherstellung von virtuellen Computern wird nicht unterstützt. Informationen zur Ausführung von Wiederherstellungen auf Ordner- und Dateiebene mit der Retrospect-Client-Software auf einem virtuellen Computer finden Sie unter Immediate Operations: Restore.

Hinweis: Der VM-Agent ist eine Wiederherstellung allein auf Dateiebene und kann nicht zum Wiederherstellen von Gästen verwendet werden, die sich nicht mehr auf dem ESX-Host befinden.